Claudia Blust-Sieder und Djordje Jovicic haben einiges gemeinsam. Beide sind seit fast 20 Jahren bei A1, beide sind wissbegierig, beide haben viele verschiedene Stationen auf ihrem A1 Weg passiert. Zuletzt haben beide A1 Routiniers die Chance der Start Up Experience* ergriffen und dort in einem 2-monatigen Piloten Neues auf unserem A1 Start Up Campus ausprobiert. Was sie dazu motiviert hat und welche Erfahrungen sie gesammelt haben, teilen sie mit uns im Interview.

Claudia Blust-Sieder

Was war deine Motivation an diesem Piloten teilzunehmen?

Claudia: Ich wollte wissen, wie Start Ups arbeiten, vor welchen Fragestellungen sie stehen, welche Unterschiede und auch Ähnlichkeiten es zu uns als großem Unternehmen gibt. Außerdem hat mich die Möglichkeit gelockt ein greifbares Ergebnis in abgestecktem Rahmen zu erzielen.

Djordje: Start Ups stehen für schnelles, modernes Arbeiten. Davon wollte ich mich inspirieren lassen und mir Anregungen holen, ob sich diese Arbeitsweisen bei uns in der Gruppe implementieren lassen.

Djordje Jovicic

Welchen Stellenwert hat Lernen bzw. Weiterentwicklung im Allgemeinen für dich?

Djordje: Einen sehr hohen. Ich versuche jede Gelegenheit dazu zu nutzen und kümmere mich proaktiv darum. Die letzten 5 Jahre habe ich berufsbegleitend studiert und stehe kurz vor meinem Masterabschluss :-)

Claudia: Mich treibt die Neugierde und das Interesse an vielen Themen. Es gibt nichts, das man nicht irgendwann brauchen kann.


Weiterentwicklung bei A1: sich einzubringen, Initiative ergreifen und dann durchhalten!


Was hast du von der Start Up Experience mitgenommen? Persönlich und beruflich?

Claudia: Genaues Hin- und Heraushören, was die Anforderung ist, auch Prozesse hinterfragen und schrittweises Verbessern. Persönlich finde ich die neuen Kontakte bereichernd.

Djordje: Da ich mich bei Meet Fox als Business Developer eingebracht habe, ist mir bewusstgeworden, welche Macht und Vorteile eine starke Marke wie A1 im direkten Kundenkontakt hat. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es so sagen würde, aber: Prozesse und Strukturen sind per se nichts Schlechtes :-)


Spannend war einen Einblick in die Start Up Szene zu bekommen.


Mit welchen deiner Skills konntest du dich einbringen?

Djordje: Meine Erfahrungen im Business Development (Suche nach neuen Partnerschaften), sowie Sales und teilweise Produktmanagement haben mir geholfen.

Claudia: Mein Wissen über Zusammenhänge, Planungsprozesse, Kostenstruktur und Profitabilitätsrechnung habe ich direkt bei Parkbob einsetzen können.

Würdest du es wieder machen? Unter anderen Bedingungen?

Djordje and Claudia: Ja, auf jeden Fall. Eine Warm-Up-Phase auf das Programm wäre hilfreich.

Welchen Rat gibst du Kolleginnen und Kollegen, die sich bei A1 weiterentwickeln wollen?

Claudia and Djordje: Bleibt neugierig! Schaut euch im gesamten Unternehmen aktiv um. Es gibt so viele verschiedene Bereiche innerhalb von A1, wo man sich hin entwickeln kann. Wechselt einfach aktiv quer durch das Unternehmen, nicht nur hierarchisch, sondern auch themenbezogen. Seid offen für Neues. Jeder neue Bereich ist eine neue wichtige Erfahrung – beruflich und privat! #MakeItHappen

* Bei der Start Up Experience in Österreich wurden zwei erfahrene A1 Teammitglieder mit speziellen Kenntnissen in Finance bzw. Business Delevopment gesucht, um 2 Start Ups am A1 Start Up Campus gezielt auf die Dauer von 2 Monaten zu unterstützen.

A1 Start Up Campus

Im Rahmen des A1 Start Up Campus unterstützt A1 seit 2015 junge Unternehmerinnen bei der Entwicklung ihrer disruptiven Geschäftsmodelle. Die Start Ups können den Office Space und A1 Business Produkte nutzen, sie werden durch A1 Mitarbeiter beraten und bei der Medialisierung unterstützt. Bei einem strategic fit können auch die A1 Vertriebskanäle genutzt werden. So konnten aktuell 170 Arbeitsplätze bei 15 Start Up Members geschaffen werden.

(c) Philipp Lipiarski

Über Djordje und Claudia:

Djordje ist seit 2002 bei A1. Angefangen hat er im IT CRM der mobilkom austria, ist dann 2006 zu Business Sales gewechselt, 2012 ins Business Marketing und seit April 2016 bei Wholesale im Produktmanagement. Claudia hat 2001 bei einer Vorgängerorganisation im Projektmanagement Finanz begonnen. Es folgten Business Solutions und verschiedene Stationen im Bereich Business Unit Customer – CSP (Business Analyst – Franchise: Abrechnung, Planung, Analyse; Sales Channels Profitability, Deal Closer, SAP Bonitool Erweiterungen).