Vincent Van Gogh hat einmal gesagt: “Große Dinge entstehen durch eine Aneinanderkettung vieler kleiner Dinge.“ Und unsere Kolleginnen und Kollegen von A1 Croatia können das bestätigen. Freiwilligenarbeit ist eines ihrer besonderen Schwerpunkte – vom ersten Augenblick an. Hört unserem kroatischen Kollegen Josip und dem Debra-Botschafter Tadija zu, die wie viele viele andere auch, trotz hoffnungsloser Situationen wieder ein Strahlen in zahlreiche Gesichter zaubern.

Was als kleines Projekt angefangen hat, wuchs rasant zu einem großen, unternehmensweiten Freiwilligenprojekt, das viele nachhaltige Maßnahmen, wie die Arbeit mit Kindern, Umweltreinigungsaktionen, Unterstützung von Älteren und Pflegebedürftigen und Verbesserung von Internetkenntnissen zusammenfasst. Wir, bei A1 Croatia, waren uns unserer Verantwortung und dem Ausmaß unseres Einflusses auf die Gesellschaft bewusst, und haben umgehend unser Wissen und unsere Infrastruktur genutzt und die Crowdfundingseite „Do the right thing“ ins Leben gerufen. Diese gebührenfreie Plattform ebnete den Weg für eine Geschichte, die für glückliche Gesichter steht.

Die eigentlichen Helden dieser besonderen Story sind unsere A1 Kolleginnen und Kollegen, die als aktive Botschafter und Spender auftreten. Bislang haben sie über 40 NGOs unterstützt und noch wichtiger: Unkompliziert und rasch bei dringenden Problemen in der Gesellschaft geholfen. Seit der Gründung 2016 konnten dadurch in den letzten beiden Jahren über EUR 35.000 an Spenden zusammengetragen werden.

Vesela Brajković

Bei dem diesjährigen A1 Team Triathlon kündigte Vesela Brajković für das Team aus A1 Croatia an, die Association BIOM und sein Vogelschutzprojekt zu unterstützen. Angespornt davon, hat das Damenteam Bestzeit in seiner Kategorie erzielt.

„Wir haben eine Challenge für die Association BIOM geöffnet, die sich mit dem Schutz der Natur, in der wir viel Zeit verbringen, beschäftigt. BIOM ist auf vielen Gebieten aktiv und benötigt dafür einige Spendengelder. Unser Ziel war es knapp 300 Euro für ein Projekt zum Schutz von Wachteln aufzustellen. Das haben wir zwar verfehlt, aber die Leidenschaft, die Unterstützung und das Gefühl, jemandem zu helfen, war auf jeden Fall mehr wert,“ so Vesela Brajković.

Als wir unsere Marke zu A1 Croatia geändert haben, haben wir einen Flohmarkt organisiert und Dinge mit unserem alten Vip Logo verkauft. Die Erlöse von rund 5.000 Euro haben wir über unsere Plattform an die Friedensflotte Mirno more gespendet, ein einzigartiges Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Und manche von uns unterstützen in ihrer Freizeit jene, die es am meisten brauchen.

Schau dir das Video an und lerne Josip und Tadija kennen, die Großartiges geleistet haben.

Herzlichen Dank an alle für eure Unterstützung! #team