Mit Anfang 2020 und auch schon davor wurden viele Projekte ins Leben gerufen, Teamsitzungen anberaumt und sogar Dienstreisen organisiert. Mit dem Ausbruch von COVID-19 wurde auch das Geschäftsleben auf den Kopf gestellt und Anpassungen in Projektplanungen mussten rasch vorgenommen werden. Würde es funktionieren, eine Kampagne zu launchen, wenn alle Teammitglieder im Home-Office sind? Hier liest du, was Nikola Matasovic, Proposition Expert bei A1 Kroatien dazu sagt!

Nikola Matasovic

Nikola arbeitet seit mehr als 2,5 Jahren für A1 Kroatien. Sein jüngstes Projekt war die Einführung eines neuen Prepaid-Portfolios im Jugendsegment, das als agile Teamarbeit geplant war und vollständig aus den Home Offices aus durchgeführt wurde. In diesem Interview teilt er seine Erkenntnisse mit uns:

Wofür bist du zuständig?

Ich arbeite als Proposition Expert, das bedeutet, dass ich für folgende Produkte verantwortlich bin: A1Prepaid und Tomato /Unser No-Frill/ Prepaid und Postpaid. Wenn wir ein wenig mehr ins Detail gehen, dann gehören auch die Beobachtung unseres Marktes und der Bewegungen unserer Mitbewerber, die Entwicklung neuer Angebote für neue und bestehende Kunden sowie die Verfolgung der Umsatzentwicklung zu meinen Aufgaben.

Die Jugendkampagne war das letzte interessante Projekt, an dem du gearbeitet hast. Worum geht es dabei und was war deine Rolle bei dem Projekt?

In diesem interessanten Projekt, das wir gerade gelauncht haben, war meine Rolle der Product Owner des Prepaid-Agile-Teams. Seit Anfang des letzten Jahres haben wir es aufgebaut, um unser Angebot für den Go2-Markt und die allgemeine Erfahrung unserer Prepaid-Kunden zu verbessern. Im Rahmen unserer Jugendkampagne haben wir ein neues Prepaid-Portfolio eingeführt.

Was ist das Besondere am Jugendsegment?

Das Jugendsegment unterscheidet sich ein wenig von anderen Segmenten, da „digital“ ein integrierter Teil ihres Lebens ist. Sie wollen verbunden sein und ihre Erfahrungen jederzeit und überall teilen. Daher ist eines ihrer primären Bedürfnisse, genügend Daten für alles zu haben – und das ist der Punkt, an dem das neue A1 Portfolio mit 5 verschiedenen Tarifen kommt, die genügend Daten für alle bieten.

Was sind deine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt und wie wird es dir in Erinnerung bleiben?

Abgesehen von der Einführung eines großartigen neuen Portfolios, auf das wir sehr stolz sind – wir werden uns alle an dieses Projekt erinnern, weil es kurz vor der COVID-19-Krise begonnen hat. Und plötzlich haben wir von zu Hause aus gearbeitet. Nach einer Woche der Umstellung und Anpassung haben wir uns daran gewöhnt, und das Endergebnis war großartig: ein neues Prepaid-Portfolio, das von Grund auf von zu Hause aus erstellt wurde! Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um allen zu danken, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben: Marija, Monika und Irena. Iva, Tomislav, Roman, Bojan & Gordan. Violeta und Vesna. Mirela, Jasmina, Gorana und Deni.

Drei Worte, mit denen deine Kolleg*innen dich beschreiben würden?

pragmatisch, proaktiv, entschlossen

Drei Worte, um das A1 Team zu beschreiben?

agil, freundlich, zuverlässig

Was wird deine nächste Herausforderung sein?

Meine nächste große Herausforderung wird sein, alle Kunden des alten Portfolios zu informieren und zu versuchen, sie auf dieses neueste und beste Portfolio zu migrieren, das wir je auf den Markt gebracht haben.

Arbeiten bei A1?

Es ist nie langweilig und man sieht die Ergebnisse seiner Arbeit.